Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung gilt für diese Domain mit allen ihren Subdomains wie fulda.globalgreeter.info

Diese Datenschutzerklärung klärt Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten (nachfolgend „Daten“) innerhalb unseres Online-Angebotes und den zugehörigen Websites, Funktionen und Inhalten sowie externen Online-Auftritten, z. B. unserem Social Media Profil (zusammenfassend als „Online-Angebot“ bezeichnet). Im Hinblick auf die verwendete Terminologie, z. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlich“ beziehen wir uns auf die Definitionen in Artikel 4 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Verantwortlich

Klaus Bostelmann | GGN-Secretary
Lattenkamp 68
D-22299 Hamburg
Deutschland
www.globalgreeter.info/impressum

Arten verarbeiteter Daten:

– Inventardaten (z. B. Namen, Adressen). & lt; br & gt;
– Kontaktinformationen (z. B. E-Mail, Telefonnummern).
– Nutzungsdaten (z. B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
– Meta / Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen).

Betroffene Personenkategorien

Besucher und Nutzer des Online-Angebots (Im Folgenden beziehen wir uns zusammen auf die Betroffenen als „Nutzer“)

Zweck der Verarbeitung

– Bereitstellung des Online-Angebots, seiner Funktionen und seines Inhalts.
– Kontaktanfragen beantworten und mit Benutzern kommunizieren.
– Sicherheitsmaßnahmen

Verwendete Begriffe

„Persönliche Daten“ sind Informationen, die sich gegenüber einer identifizierten Person oder einer identifizierbaren natürlichen Person (im Folgenden „betroffene Person“ genannt) ausweisen; eine natürliche Person gilt als identifizierbar, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch Zuordnung zu einem Identifikator wie einem Namen, einer Identifikationsnummer, zu Standortdaten, zu einem Online-Identifikator (z. B. Cookie) oder zu einem oder mehr besondere Merkmale, sind der Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, mentalen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person

„Verarbeitung“ bedeutet jeden Prozess, der mit oder ohne die Hilfe von automatisierten Verfahren oder einem solchen Prozess durchgeführt wird, der mit personenbezogenen Daten verbunden ist. Der Begriff umfasst eine breite Palette und deckt praktisch jeden Umgang mit Daten ab.

„Pseudonymisierung“ bedeutet die Verarbeitung personenbezogener Daten so, dass die personenbezogenen Daten ohne zusätzliche Informationen nicht mehr einer bestimmten Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen getrennt aufbewahrt und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterzogen werden dass die persönlichen Daten keiner identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugeordnet werden.

„Profiling“ bezeichnet jede Art von automatisierter Verarbeitung personenbezogener Daten, die die Verwendung solcher personenbezogenen Daten zur Bewertung bestimmter persönlicher Aspekte in Bezug auf eine natürliche Person umfasst, insbesondere Aspekte in Bezug auf Arbeitsleistung, wirtschaftliche Situation, Gesundheit, persönliche Präferenzen Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Standort oder Standort dieser natürlichen Person.

„Verantwortlich“ bedeutet die natürliche oder juristische Person, Behörde, Agentur oder andere Stelle, die allein oder zusammen mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet

„Bearbeiter“ bezeichnet eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet.

Einschlägige Rechtsgrundlage

In Übereinstimmung mit Art. 13 DSGVO informieren wir Sie über die rechtliche Grundlage unserer Datenverarbeitung. Sofern nicht die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung erwähnt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung der Einwilligung ist Artikel 6 Absatz 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erbringung unserer Leistungen und die Durchführung von Vertragsmaßnahmen sowie die Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 (1) lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen ist Art. 6 (1) lit. c DSGVO und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass wesentliche Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person die Verarbeitung personenbezogener Daten erfordern, Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

In Übereinstimmung mit Art. 32 DSGVO berücksichtigen wir den Stand der Technik, die Umsetzungskosten und die Art des Umfangs, der Umstände und Zwecke der Verarbeitung sowie die unterschiedliche Wahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen; geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Gewährleistung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugriffs auf die Daten sowie deren Zugriff, Eingabe, Offenlegung, Verfügbarkeit und Trennung. Wir haben auch Verfahren eingerichtet, um die Rechte der betroffenen Personen, die Löschung von Daten und die Anfälligkeit für Daten zu gewährleisten. Darüber hinaus betrachten wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung oder Auswahl von Hardware, Software und Verfahren nach dem Prinzip des Datenschutzes durch Technologiedesign und datenschutzfreundliche Standardeinstellungen (Art. 25 DSGVO)

Zusammenarbeit mit Lohnbearbeitern und Dritten

Sofern wir im Zuge unserer Verarbeitung Daten an andere Personen und Unternehmen (Vertragsabwickler oder Dritte) weitergeben, weitergeben oder anderweitig Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur aufgrund einer gesetzlichen Erlaubnis (zB wenn a Übermittlung der Daten an Dritte, zB an Zahlungsdienstleister, gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die zur Vertragserfüllung erforderlich sind), Sie haben einer gesetzlichen Verpflichtung oder aufgrund unserer berechtigten Interessen zugestimmt (zB die Verwendung von Agenten, Web-Hosts, etc.).

Soweit wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf der Grundlage eines sogenannten „Datenverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf der Grundlage von Art. 28 DSGVO.

Transfers in Drittländer

Wenn wir Daten in einem Drittland (dh außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder wenn dies im Zusammenhang mit der Nutzung von Drittdiensten oder der Offenlegung oder der Übermittlung von Daten an Dritte geschieht dies nur, wenn es unsere (vor) vertraglichen Verpflichtungen aufgrund Ihrer Einwilligung, aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung oder aus berechtigten Interessen erfüllen soll. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Genehmigungen verarbeiten oder verarbeiten wir die Daten in einem Drittland nur zu den besonderen Bedingungen der Art. 44 ff. DSGVO. Dass die Verarbeitung z.B. auf der Grundlage konkreter Garantien, wie des offiziell anerkannten Datenschutzniveaus (z. B. für die USA durch den Datenschutzschild) oder der Einhaltung von amtlich anerkannten besonderen vertraglichen Verpflichtungen (sog. „Standardvertragsklauseln“).

Rechte von Datensubjekten

  • Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob solche Daten verarbeitet werden und um Informationen über solche Daten zu erhalten und um weitere Informationen und das Kopieren der Daten entsprechend zu erhalten. 15 DSGVO.
  • Sie haben dementsprechend. Kunst. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden falschen Daten zu verlangen.
  • Gemäß Art. 17 DSB, haben sie das Recht zu verlangen, dass die relevanten Daten unverzüglich gelöscht werden, oder alternativ eine Einschränkung der Verarbeitung von Daten gemäß Art. 18 DSGVO
  • Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, gemäß Art. 20 DSGVO und fordern ihre Übermittlung an andere verantwortliche Personen.
  • Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, die Einwilligung gemäß Artikel 7 (3) der DSGVO mit Wirkung für die Zukunft aufheben.

Recht auf Widerspruch

Sie können, in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Einwand kann insbesondere gegen die Verarbeitung zu Direktmarketingzwecken erhoben werden.

Cookies und Widerspruchsrecht für direkte Post

„Cookies“ sind kleine Dateien, die auf den Computern der Benutzer gespeichert werden. In den Cookies können verschiedene Informationen gespeichert werden. Ein Cookie dient in erster Linie dazu, die Informationen über einen Benutzer (oder das Gerät, auf dem der Cookie gespeichert ist) während oder nach seinem Besuch eines Online-Angebots zu speichern. Temporäre Cookies oder „Session-Cookies“ oder „vorübergehende Cookies“ sind Cookies, die gelöscht werden, nachdem ein Benutzer einen Online-Dienst verlässt und seinen Browser schließt. In solch einem Cookie, wird z.B. der Inhalt eines Einkaufswagens in einem Online-Shop oder ein Login-Status gespeichert. Der Begriff „permanent“ oder „persistent“ bezieht sich auf Cookies, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. Somit wird z.B. der Login-Status gespeichert, wenn Benutzer ihn nach einigen Tagen erneut besucht. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessungen oder Marketingzwecke genutzt werden. Ein „Third-Party-Cookie“ bezieht sich auf Cookies, die von anderen Anbietern als der Person angeboten werden, die für das Online-Angebot verantwortlich ist (andernfalls werden Cookies nur als „Erstanbieter-Cookies“ bezeichnet).

Wir können diese vorübergehend nutzen und dies im Rahmen unserer Datenschutzerklärung klären.

Ein allgemeiner Widerspruch zu der Verwendung von Cookies, die für Online-Marketingzwecke verwendet werden, kann auf der US-Seite vieler Dienste gefunden werden, insbesondere im Falle des sog. Tracking auf http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ . Darüber hinaus kann das Speichern von Cookies durch Ausschalten in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass möglicherweise nicht alle Funktionen dieses Online-Angebots genutzt werden können.

Löschen von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden gemäß den Bestimmungen der Artikel 17 und 18 DSGVO verarbeitet oder gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern in dieser Datenschutzerklärung nicht ausdrücklich anders angegeben, werden die von uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihren Zweck nicht mehr benötigt werden und die Löschung keinen gesetzlichen Aufbewahrungsvorschriften entgegensteht. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere legitime Zwecke benötigt werden, wird ihre Verarbeitung eingeschränkt. Die Daten sind gesperrt und werden nicht für andere Zwecke verarbeitet. Dies gilt beispielsweise für Daten, die aus wirtschaftlichen oder steuerlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Wir löschen die Anfragen, wenn sie nicht mehr benötigt werden. Wir überprüfen die Notwendigkeit alle zwei Jahre; Darüber hinaus gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Hosting und E-Mail-Versand,

Die von uns genutzten Hosting-Dienste sind für die Bereitstellung der folgenden Dienste vorgesehen: Infrastruktur- und Plattformdienste, Rechenkapazität, Speicher- und Datenbankdienste, E-Mail-Zustellung, Sicherheitsdienste und technische Wartungsdienste Wir verwenden für den Zweck dieses Online-Angebot zu betreiben.

Hier bearbeiten wir oder unser Hosting-Anbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Online-Angebots auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen an einem effizienten und sichere Bereitstellung dieses Online-Angebots gem. Kunst. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Kunst. 28 DSGVO (Vertragsabschluss)

Sammlung von Zugriffsdaten und Protokolldateien

Wir oder unser Hosting-Provider sammeln auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten zu jedem Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Server Log Files). Zu den Zugangsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp und -version, Betriebssystem des Benutzers, Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Anbieter. </ span>

Logfile-Informationen werden für Sicherheitszwecke (zum Beispiel zur Untersuchung missbräuchlicher oder betrügerischer Aktivitäten) für maximal 7 Tage gespeichert und dann gelöscht. Daten, deren weitere Speicherung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.